Boycott Quatar: "Zeit zum Atemholen"


Der preisgekrönte Dokumentarfilm „Zeit
zum Atemholen“ aus dem Jahre 2022 des
Filmemachers Farschid Ali Zahedi. Dieser
Film erzählt vom Kampf des FC Ardalan
um das Atemholen auf dem Fußballplatz als
Ort des Abstands von der Unterdrückung
durch die Herrschaft in Gesellschaft und
Familie. Niloufar Ardalan, Ex-Kapitänin und
Trainerin der iranischen Frauen-
Nationalmannschaft, hat Frauen
zusammengesucht und betreut einige
Teams. Sie ist für viele Frauen ein Symbol
für den Kampf, das Streben und das
Bemühen Vieler.
Niloufar Ardalan und ihre leidenschaftlichen
Fußballerinnen beschreiben ihren Kampf,
ihre Erfolge und Niederlagen. Sie berichten
von Kopftuchzwang bis Scheidung und
Ausreiseverbot. Die Fußballfrauen in diesem
Film erzählen über ihre Träume, ihr Streben
und ihren Widerstand, weil Fußball für
diese Frauen eine Zeit zum Atemholen ist.
Diese ungewöhnliche Filmproduktion ist
eine Zusammenarbeit zwischen dem FC
Ardalan in Teheran und dem Gegengerade-
Festival in Oldenburg.


 

 

 

 


























 


.






.